Samstag, 17. November 2012

Skatevideo

Ich wollte wissen, wie Slowmotion- Aufnahmen mit 60fps sind. Also hab ich meine Kamera an einem schönen Skatetag mit zum Park genommen und einfach mal ein wenig mit gespielt. Dabei ist dann doch noch ein kleines nettes Video entstanden!

Viel Spaß...!




 

Mittwoch, 14. November 2012

Keine spektakulären Bilder aber eine verrückte Story dahinter

Heute dachte ich mir, gehse raus und machst nach der Schule Natur aufnahmen. Naja um 5 Uhr war die Sonne schon fast unter aber ich wollte trotzdem noch raus. Ich am nahe liegendem See noch die letzten Momente der schon fast verschwundenen Sonne genossen und Ausschau nach guten Motiven gehalten. Parallel zum See verläuft ein Bach, der auch im Sommer unerwartet kalt sein kann. Ich hab natürlich nicht ahnen können, dass ich Bilder in nem Bach machen werde und hab aus diesem Grund auch keine Gummistiefel mitgenommen. Also ich Schuhe aus und rein da. Verdammt KAAALT aber was tut man nicht alles... Ich war dann insgesamt eine Stunde an diesem verdammten Bach und habe Langzeitbelichtungen gemacht. Toll ist es dann, wenn man die Belichtungszeit schätzen muss und man die Kamera 10min Belichten lässt, die Kamera das Bild anschließen eine halbe Ewigkeit verarbeitet und man dann feststellt das man zu lang oder zu kurz belichtet hat und danach es von vorne versucht! Dazu kommt noch das man nichts sieht und verzweifelt nach guten Motiven sucht bzw. das blöde Stativ vernünftig positionieren muss. Hab es dann irgendwann aufgegeben, wo drüber sich meine Füße verdammt gefreut haben! Wird aber bestimmt nicht das erste und letzte Mal gewesen sein! Ich komm wieder! Auf dem Weg zum Auto und einen Blick in den sternenklaren Himmel brachte mich auf die Idee eine Startrail Aufnahme zu machen. Im Klartext heißt das, sich 1 Sunde oder am besten 2 Stunden langweilen bzw. frieren und die Kamera belichten lassen. Aber das Ergebnis lohnt sich auf alle Fälle. Ich hatte für die Aufnahme auch eine relative coole Location. Ein anderer See in der nähe, der aber keine Umgebungslichter hat und einen relativ coolen Strand hat. Ich also ins Auto und dahin. Um zum See zu gelangen muss man jedoch noch gut 5 min durch Wald und nachher durch Gestrüpp. Zum Glück hab ich an eine Taschenlampe gedacht, hab mich jedoch dann ein wenig wie bei Slenderman gefühlt. Vor allem durch die fallenden Blätter gibt es eine dauerhaft schaurige Geräuschkulisse. Hab mir aber nichts weiter bei gedacht und bin zielstrebig weiter gegangen. Als ich am Strand, der von Sträuchern und Bäumen umgeben ist, angekommen war, hör ich auf einmal ein rascheln rechts von mir. Von der Lautstärke hätten es locker Schritte seien können aber ich dachte mir "ist bestimmt ein Tier ich mein, wer ist bei 10 Grad im Dunkeln draußen am See und raschelt im Busch!?" um mich zu überzeugen schnalzte ich mit der Zunge, vielleicht "flüchtet" das Tier dann... Tat es natürlich nicht. Naja ich war aber hin und weg von der Kulisse und wollte auf alle Fälle hier meine Aufnahme machen. Als ich jedoch mein Stativ grade aufstellen wollte, macht es im Wasser links vom mir "Plöpp". Ein Stein, definitiv! Der erste Gedanke war "wie kommt ein Stein, von alleine mit so einem lauten "Plöpp" in Wasser!?" Uups, dann wird da wohl doch jemand sein...!In diesem Moment fühlte ich mich ein klein wenig umzingelt, rechts von mir raschelt einer im Busch und links von mir wirft einer mit Steinen. Beschissene Situation! Ich also noch mal um mich geleuchtet, Stativ genommen und aus einem zügigem Gang wurde ein Sprint zum Auto. Hätte mich zu gern gesehen!
ALSO was lernt man daraus!?
Wenn du taube Füße hast, sprinte mit deinem Fotogear! (Anschließend im Auto, waren sie wieder herrlich warm)
Achja und mach solche Ausflüge nicht zwingend alleine und hör vielleicht nicht immer auf den Teil in dir, der dir sagt "mache dieses Foto!!!", dann wäre ich sicherlich auch nicht 1 Stunde durch den eiskalten Bach barfuß gestiefelt...

Wahrscheinlich war es nur ein bescheuerter Angler, der am Mittwoch Abend nichts besseres zutun hat, als bei 10 grad oder kälter Fische zu fangen. Aber mit dem Stein hat er sicherlich nicht nur mich verscheucht, sondern auch die Fische! Dumm gelaufen...! :-D



Naja solche Erfahrungen können einen doch nur zu einem besseren Ergebnis führen!






hier waren die Füße noch trocken...